Kategorien
  • Sony Xperia XZ2 deep green
  • Sony Xperia XZ2 deep green
  • Sony Xperia XZ2 deep green
  • Sony Xperia XZ2 deep green
  • Sony Xperia XZ2 deep green
  • Video zu Sony Xperia XZ2 deep green
Sony Xperia XZ2 deep green

Sony Xperia XZ2 deep green Test

(54 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
72 %
26 %
2 %
0 %
0 %
alle Meinungen anzeigen
10 Tests
85 / 100
gut
Sony Xperia XZ2 deep green Testnote
4,7
Rezension schreiben
ab: 384,99 €
bis 449,99 €
10 Testberichte
54 Rezensionen
3 Angebote
Produkttyp Touchscreen-Handy, Smartphone, Smartlet, Phablet, LTE Smartphone, Dual-Sim Handy, Android Handy
Farbe grün
Features aufladen über USB, Wasserdichtheit, Videotelefonie, Video-Funktion, Video-Aufnahme, Staubschutz, Staubdichtheit, Spritzwasserschutz, MP3-Player, MP3 Klingeltöne, Lichtsensor, LED Blitz, Kompass, Kamera, Galileo, GPS-Empfänger (A-GPS), GPS-Empfänger, GLONASS-Receiver, Foto-Funktion, Fingerabdrucksensor, Digitalkamera, Digital Player, Beschleunigungssensor, Beidou, Barometer, Annäherungssensor, 3-Achsen-Gyrosensor, 2. Kamera
mobile Datenkommunikation WCDMA, UMTS, LTE-Advanced, LTE, HSPA+, HSDPA, GSM, GPRS, EDGE
Outdoor-Funktion Taschenlampe, Geotagging, Digitaler Kompass
Display-Auflösung 2.160 x 1.080 Pixel
Bauart Barren Handy
Eingabemethode Touchscreen
Gehäusematerial Glas, Aluminium
Schutzart IP68, IP65
Serie Sony Xperia XZ, Sony Xperia
Smartphone Klasse High-End-Klasse
Produkt-Besonderheiten Snapdragon 845 CPU, Project-Treble Unterstützung, 960 BpS für Videos in Super slow motion, 3D Kamera Scanner
Display-Besonderheiten X-Reality, Triluminos, HDR-Display, Dynamic Contrast Enhancement
Display-Seitenverhältnis 18:9
Akku-Eigenschaften kabelloses Laden (Wireless Charging), fest verbauter Akku, Schnellladefunktion, Energiesparmodus
Akku-Kapazität 3180 mAh, 3.180 mAh
Kamera-Feature Super Slow-Mo, SteadyShot, Motion Eye Cam
Kameraauflösung 19 Megapixel
Anschlüsse USB Typ C, USB 3.1 (Typ-C)
Mobilfunkstandard 4G, 3G, 2G
Betriebssystem Android 9.0 (Pie), Android 8.0 (Oreo)
Integrierter Speicher 64 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Audiofeature aptX-HD Unterstützung, Stereo-Lautsprecher, Lautsprecher, Hi-Res Audio, Equalizer, DSEE HX
Hersteller Sony
Serie Sony Xperia XZ2
GTIN / EAN 07311271614968
Produktname Sony Xperia XZ2 deep green
Bewertung 85 von 100 Punkte
Testberichte 10
mehr anzeigen mehr anzeigen mehr anzeigen
Preisalarm aktivieren
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zu den Meinungen Meinungen Zum Datenblatt Datenblatt

Sony Xperia XZ2 deep green Test aus Verbrauchermagazinen

Sortierung:
sehr gut
 
(4)
gut
 
(2)
befriedigend
 
(2)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(2)
  • ansprechendes Design
  • hohe Performance
  • durchweg flotte Hardware
  • wasserdichte Bauweise
  • Bluetooth 5.0
  • starke Kamera bei Dunkelheit
  • prima HDR-Display
  • Fingerabdrucksensor nicht optimal platziert
  • ohne Kopfhöreranschluss
  • viele Apps vorinstalliert
  • vergleichsweise dick
94%

93,9% - sehr gut

Tariftipp

Video von Tariftipp

„Das Sony Xperia XZ2 ist ein High-End Smartphone der Extraklasse. Es hat ein schönes Gehäuse mit Wasser/Staubschutz, eine tolle Kamera, bietet eine gute Akku- und Audioleistung (Stereo-Speaker!) und ist insgesamt richtig gut ausgestattet. Bei der Kamera fehlt zwar ein optischer Bildstabilisator, der EIS macht seine Sache aber derartig gut, dass wir den OIS eigentlich nicht vermisst haben.

Die Wettbewerber finden sich im obersten Regal der aktuellen Handy-Flaggschiffe: Samsung Galaxy S9, Huawei P20 Pro, Apple iPhone X und LG G7 ThinQ lauten die Alternativen zum XZ2. Wer auf die Sony-Bedienoberfläche steht (z.B. wir!) und gerade mal 650 Euro übrig hat, kann bedenkenlos zugreifen. Das Sony Xperia XZ2 gehört zu der Sorte Smartphones, die einem das gute Gefühl geben, ein souverän-überlegenes zu besitzen - also ähnlich wie beim Google Pixel 2 XL. Wir die Hersteller das hinkriegen, können wir nicht erklären, dafür muss man das Handy in den Händen gehalten und genutzt haben.“

  • edles Gehäuse-Design & Wasser/Staubschutz
  • tolle Kamera mit Super-Slow-Motion & 4K HDR
  • tolles 5,7" FHD+ HDR-Display im 18:9 Format
  • guter Akku mit QuickCharge und induktiven Laden
  • sehr gute Performance dank Snapdragon 845
  • tolle Stereo-Speaker und InEar-Kopfhörer
  • LTE Cat.18, USB 3.1, BT 5, aptX HD, LDAC, NFC
  • guter EIS, aber kein OIS
  • schwer & dick
  • Fingerabdrucksensor sitzt zu tief
mehr anzeigen mehr anzeigen mehr anzeigen
93%

9,3 von 10 Punkten

curved.de

Video von curved.de

„Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro gehört das Sony Xperia XZ2 unter den Top-Smartphones zu den günstigen Modellen. Die Displayränder sind zwar nicht ganz so schmal wie bei der Konkurrenz, das Display aber schön anzusehen. Das neue Design sieht modern aus und liegt angenehm in der Hand – wäre da nicht der schlecht positionierte Fingerabdrucksensor.

Die Kamera liefert schöne Fotos und gehört zur Spitzenklasse, aber nicht unbedingt auf den ersten Platz. Die Hardware ist flott, die Software aktuell, aber leider mit vielen vorinstallierten Apps vollgepackt. Der Sound ist wiederum top.

Mögt ihr es lieber kleiner? Dann bietet sich das Sony Xperia XZ2 Compact an. Von der Größe und etwas Akkukapazität abgesehen, bietet es exakt die gleiche Ausstattung wie das Xperia XZ2.“

  • flotte Hardware
  • Bluetooth 5.0
  • Position des Fingerabdrucksensor
  • viele vorinstallierte Apps
92%

1,4 - sehr gut

SFT

„Alles neu macht Sony beim Xperia XZ2 zwar nicht, dennoch gelingt den Japanern mit dem neuen Flaggschiff ein weiterer Schritt nach vorne. Nicht zuletzt die nun endlich zeitgemäße Optik sorgt dafür, dass sich das neue Modell trotz Top-Hardware nicht wie ein in die Jahre gekommenes Gerät anfühlt. Sony beweist auch Mut zu Neuem: Das Ambient-Flow-Design dürfte die Gemüter der Fans spalten und auch der Verzicht des Klinkensteckers wird nicht jedem zusagen – vor allem da hierdurch mit Noise Cancelling eines der besten Features des Vorgängers gestrichen wurde. Mit dem Neuanfang wird somit auch etwas Kompromissbereitschaft von den Kunden gefordert. Dies gilt jedoch nicht für die Kamera, die nun auf Top-Niveau spielt. Mit Superzeitlupe und knackiger Bildqualität wird diese auch anspruchsvolle Nutzer überzeugen, wenngleich die Konkurrenz teils noch besser abschneidet.“

  • Schickes, neues Design
  • Erstklassige Leistung
  • Tolles HDR-Display
  • Arg dick
  • Akku nur mittelmäßig
90%

4,5 von 5 Sternen - sehr gut

pctipp.ch

„Mit dem XZ2 geht Sony vor allem designtechnisch neue Wege. Das Gerät kann Hardware- und Software-seitig grösstenteils überzeugen. Ob das ungewöhnliche Design und die (dennoch vorhandenen) Ränder sich durchsetzen können, bleibt abzuwarten.“

  • Akku
  • Display
  • kabelloses Laden
  • schwache Videofunktion
84%

2,1 - gut

- Platz: 1 von 2

Computer Bild

„Neues Design, neuer Prozessor, tolle Videos: Sony meldet sich mit der XZ2-Klasse eindrucksvoll zurück. Auch wenn das größere XZ2-Modell in einigen Punkten besser ist - das kleinere XZ2 Compact ist der heimliche Star. Denn so ein kompaktes Kraftpaket mit Top-Kamera gibt`s derzeit von keinem anderen Hersteller.“

  • Wie stark ist die Ausstattung? LCD hell, Kamera stark bei Nacht
  • Wie gut lässt es sich bedienen? Einfach und sehr schnell
  • Wie gut schlägt es sich im Alltag? Genug Akkuausdauer, wasserdicht
  • Wie gut sind Empfang und Telefonie? Gut, LTE schlechter als UMTS
  • Wie gut ist die Internetverbindung? Richtig gut, LTE und WLAN flott
84%

2,1 - gut

- Platz: 8 von 10

Computer Bild

„Alles neu bei Sony - zumindest optisch. Das XZ2 ist etwas klobig, die gewölbte Rückseite gewöhnungsbedürftig. Das HDR-Display im 18:9-Format überzeugt - genau wie die erstmals eingesetzte Dual-Kamera: Sie filmt jetzt sogar in 4K und HDR!“

  • Einziges Smartphone mit 4K-HDR-Video
  • Etwas schwer und klobig geraten
72%

2,7 - befriedigend

- Platz: 10 von 19

Stiftung Warentest

„Neu in der Test-Datenbank: Die Testergebnisse von 19 aktuellen Smartphones. Darunter das brandneue iPhone XR, aber auch das Huawei P20, das HTC U12+, und das Motorola Moto G6 Plus. Auch für Fans einer richtigen Tastatur gibt es seit langem Mal wieder ein neues Gerät in der Datenbank: Das Blackberry Key2.

Handys – große Unterschiede bei Preis, Qualität und Ausstattung Smartphones leisten erstaunliches. Sie verfügen über Rechenleistung und Speicherplatz an die früher normale Computer nicht herankamen. Dementsprechend kosten die Spitzen-Smartphones inzwischen an oder gar über 1 000 Euro. Doch so viel muss niemand ausgeben für ein gutes Handy, denn die Preise sinken nach der Markteinführung oft schnell: Die besten Handys ohne Vertrag aus dem Vorjahr oder Vorvorjahr sind oft deutlich billiger zu haben – mit nur wenig Abstrichen bei der Leistung gegenüber den aktuellen Modellen. Außerdem gibt es Einsteiger-Smartphones, die von Anfang an für unter 200 Euro zu haben sind. Und: Der Preis ist nicht das einzige Kaufkriterium. Viele wichtige Unterschiede zeigen sich erst im Test:

Beim Telefonieren. Große Unterschiede selbst in dieser Kerndisziplin: Finden Sie Handys mit gutem Empfang. Beim Knipsen. Unsere Tests zeigen: Wirklich gute Handy-Kameras sind Mangelware. Beim Hören. Manche Handys bringen schlechte Kopfhörer mit oder haben gar mit Störgeräuschen zu kämpfen. Beim Navigieren. Längst nicht alle Smartphones finden ihre GPS-Position schnell und genau. Beim Herunterfallen. Etliche – auch teure – Smartphones gehen im Falltest zu Bruch. Handykauf – eine Frage des Systems Eine wichtige Vorentscheidung bei der Suche nach dem passenden Smartphone fällt durch die Wahl des Betriebssystems. Unterschiedliche Systeme konkurrieren um die Gunst der Käufer Die Betriebssysteme im Überblick.

App-Angebot. Ein wichtiger Unterschied ist die Zahl der verfügbaren Zusatzprogramme, der Apps: Für das iPhone-Betriebssystem iOS und das Google-System Android gibt es inzwischen Hunderttausende von Apps. Für andere Systeme sind es längst nicht so viele.

System-Philosophie. Weiterer Unterschied bei den Betriebssystemen: Es gibt eher offene wie etwa Android. Und es gibt geschlossene wie iOS. Sie setzen ihren Nutzern enge Grenzen: Apps gibt es nur aus einer Quelle, der interne Speicher ist nicht erweiterbar, und zum Datenaustausch mit dem PC sind spezielle Programme nötig. Innerhalb dieser Grenzen ist das Leben besonders für Einsteiger oft einfacher und sicherer. Versiertere Nutzer schätzen es dagegen, dass sie etwa ein Android-Handy am Rechner einfach als USB-Laufwerk anmelden können und dass sie Apps darauf auch aus anderen Quellen installieren können als nur aus dem App-Shop eines einzigen Anbieters.

Update-Praxis. Updates fürs Smartphone sind wichtig. Sie schließen Sicherheitslücken und aktualisieren das Betriebssystem des Telefons. Die Stiftung Warentest hat über einen Zeitraum von zwei Jahren 116 Handy-Modelle auf Updates überprüft. Nur zwei Anbieter versorgen ihre Smartphones regelmäßig mit frischer Software.

„Phablets“ – zwischen Handy und Tablet Lange Zeit wurden Oberklasse-Smartphones einfach nur immer größer. Handys mit besonders großen Display werden auch „Phablets“ genannt – ein Kunstwort aus „Phone“ und „Tablet“.

Vorteil. Die Vorteile solcher Riesenhandys liegen auf der Hand: Auf ihren gigantischen Bildschirmen lassen sich Webseiten oder Videos besonders gut darstellen.

Nachteil. Nicht zu übersehen: Diese Geräte sind sperrig und passen nicht ohne weiteres in die Hosentasche. Auch waren Phablets anfangs durchweg sehr teuer. Das hat sich allerdings geändert: Inzwischen gibt es etliche Riesenhandys deutlich unter 400 Euro am Markt.

Zum Vergleich Alle Phablets

Aktuelle Handys im Vergleich: Starke Akkus, schwache Akkus Weiterer Nachteil besonders großer Bildschirme: Sie verbrauchen mehr Strom. Nicht immer sind die Akkus dem gewachsen. Bei den Akkulaufzeiten im Surfbetrieb zeigen sich im Test erhebliche Unterschiede. Ärgerlicher Trend: Immer mehr Smartphones haben fest verbaute Akkus. Der Nutzer kann dann unterwegs nicht mal eben einen Ersatzakku einlegen, wenn der erste leer ist. Und wenn der Akku am Ende seiner Lebenszeit ist, muss der Nutzer das Gerät zum Akkuwechsel einschicken.

Der Trend geht zur zweiten Sim-Karte

In Asien gibt es sie schon lange, bei uns setzen sie sich nun auch zunehmend durch: „Dual-Sim-Handys“ mit einem Steckplatz für eine zweite Sim-Karte. Sie können zwei Mobilfunkanschlüsse parallel nutzen. Das ist praktisch für eine Reihe von Anwendungen:

Dienstlich und privat. So kann der Nutzer mit demselben Handy über einen privaten und einen dienstlichen Anschluss telefonieren.

Zwei Tarife nutzen. Oder er nutzt den einen Anschluss, um billig zu telefonieren, etwa mit einem Community-Tarif, und den anderen für einen günstigen Datentarif.

Für die Auslandsreise. Auf Auslandsreisen kann er dank heimatlicher Sim weiter über seinen gewohnten Anschluss erreichbar sein, während eine zweite, örtliche Sim-Karte für Inlandsgespräche und Datenverbindungen dient.

Zum Vergleich Handys mit Dual-Sim

Zweite Sim-Karte – die Tücken liegen im Detail Viele aktuelle Dual-Sim-Handys haben eine Einschränkung: Der zweite Sim-Steckplatz dient auch als Speicherkarten-Slot. Der Nutzer muss sich entscheiden, ob er den hybriden Steckplatz mit einer zweiten Sim-Karte oder mit einer Speicherkarte bestückt – beides gleichzeitig geht nicht. Bei den aktuellen Smartphones des Testjahrgangs lassen sich nur Alcatel und Gigaset, Samsungs Galaxy A6 und A6+ sowie das Sony Xperia XA2 Ultra mit einer zweiten Sim-Karte und einer Speicherkarte erweitern.

Tipp: Sie können Handys mit Dual-Sim die in der Datenbank filtern. Wenn sich Sim und Speicherkarte (microSD) den zweiten Platz teilen müssen, erkennen Sie das an einer Fußnote Handys mit Dual-Sim.

Aufgepasst: Einige Smartphones sind in zwei Varianten erhältlich – als Single-Sim oder Dual-Sim. Beim Vergleich von Angeboten etwa mit Online-Preissuchmaschinen gehen diese Produktvarianten oft durcheinander. Wer ein Smartphone mit zweitem Sim-Steckplatz sucht, sollte sich beim Händler noch einmal versichern, dass sich das Angebot wirklich auf die Dual-Sim-Version bezieht.

Kamera und Musikspieler – Pixelwahn und maue Ohrhörer Eingebaute Kameras. Die Werbung prahlt oft mit hohen Pixelzahlen der eingebauten Kameras. Doch die Auflösung in Megapixel sagt noch nichts über die Bildqualität. Sie hängt viel stärker von der Qualität der Optik ab. Das gilt für Handykameras genauso wie für reine Fotoapparate. Nur wenige Handys haben richtig gute Kameras. Viele schwächeln bei der Videoqualität, oder sie haben eine zu lange Auslöseverzögerung.

Klangqualität. Bei der Klangqualität der Musikspielerfunktion ist oft der mitgelieferte Kopfhörer das schwächste Glied. Sofern das Handy dafür einen Standard-3,5mm-Anschluss hat, lässt sich der mitgelieferte Kopfhörer immerhin problemlos ersetzen. Manche Handys nutzen stattdessen den USB-C- oder Lightning-Anschluss auch für den Kopfhörer. Dann ist für Standard-Kopfhörer ein Adapter nötig. Mitunter ist aber auch die Klangqualität des Handys selbst schon dürftig. Das lässt sich dann auch mit den besten Kopfhörern nicht beheben. Zunehmend werden Handys ohne Kopfhörer ausgeliefert. Das fließt negativ in die Note für den Musikspieler ein.“

  • Telefon: 2,6 - befriedigend
  • Internet und PC: 1,6 - gut
  • Kamera: 2,9 - befriedigend
  • Ortung und Navigation: 2,0 - gut
  • Musikspieler: 1,7 - gut
  • Handhabung: 1,9 - gut
  • Stabilität: 1,6 - gut / Akku: 4,0 - ausreichend
72%

2,7 - befriedigend

- Platz: 14 von 24

Stiftung Warentest

„24 neue Smartphones im Vergleich Neu in der Test-Datenbank: Die Testergebnisse von 24 aktuellen Smartphones. Darunter hochwertige Geräte großer Anbieter wie das iPhone XR, das Google Pixel 3, Huaweis Mate 20 Pro und das HTC U12+. Es sind aber auch Schnäppchen dabei – Geräte, die weniger als 300 Euro kosten und trotzdem gut abschneiden. Selbst für Fans einer richtigen Tastatur gibt es seit langem mal wieder ein neues Gerät in der Datenbank – das Blackberry Key2.

Handys – große Unterschiede bei Preis, Qualität und Ausstattung Smartphones leisten erstaunliches. Sie verfügen über Rechenleistung und Speicherplatz an die früher normale Computer nicht herankamen. Dementsprechend kosten die Spitzen-Smartphones inzwischen an oder gar über 1 000 Euro. Doch so viel muss niemand ausgeben für ein gutes Handy, denn die Preise sinken nach der Markteinführung oft schnell: Die besten Handys ohne Vertrag aus dem Vorjahr oder Vorvorjahr sind oft deutlich billiger zu haben – mit nur wenig Abstrichen bei der Leistung gegenüber den aktuellen Modellen. Außerdem gibt es Einsteiger-Smartphones, die von Anfang an für unter 200 Euro zu haben sind. Und: Der Preis ist nicht das einzige Kaufkriterium. Viele wichtige Unterschiede zeigen sich erst im Test:

Beim Telefonieren. Große Unterschiede selbst in dieser Kerndisziplin: Finden Sie Handys mit gutem Empfang. Beim Knipsen. Unsere Tests zeigen: Wirklich gute Handy-Kameras sind Mangelware. Beim Hören. Manche Handys bringen schlechte Kopfhörer mit oder haben gar mit Störgeräuschen zu kämpfen. Beim Navigieren. Längst nicht alle Smartphones finden ihre GPS-Position schnell und genau. Beim Herunterfallen. Etliche – auch teure – Smartphones gehen im Falltest zu Bruch. Handykauf – eine Frage des Systems Eine wichtige Vorentscheidung bei der Suche nach dem passenden Smartphone fällt durch die Wahl des Betriebssystems. Unterschiedliche Systeme konkurrieren um die Gunst der Käufer Die Betriebssysteme im Überblick.

App-Angebot. Ein wichtiger Unterschied ist die Zahl der verfügbaren Zusatzprogramme, der Apps: Für das iPhone-Betriebssystem iOS und das Google-System Android gibt es inzwischen Hunderttausende von Apps. Für andere Systeme sind es längst nicht so viele.

System-Philosophie. Weiterer Unterschied bei den Betriebssystemen: Es gibt eher offene wie etwa Android. Und es gibt geschlossene wie iOS. Sie setzen ihren Nutzern enge Grenzen: Apps gibt es nur aus einer Quelle, der interne Speicher ist nicht erweiterbar, und zum Datenaustausch mit dem PC sind spezielle Programme nötig. Innerhalb dieser Grenzen ist das Leben besonders für Einsteiger oft einfacher und sicherer. Versiertere Nutzer schätzen es dagegen, dass sie etwa ein Android-Handy am Rechner einfach als USB-Laufwerk anmelden können und dass sie Apps darauf auch aus anderen Quellen installieren können als nur aus dem App-Shop eines einzigen Anbieters.

Update-Praxis. Updates fürs Smartphone sind wichtig. Sie schließen Sicherheitslücken und aktualisieren das Betriebssystem des Telefons. Die Stiftung Warentest hat über einen Zeitraum von zwei Jahren 116 Handy-Modelle auf Updates überprüft. Nur zwei Anbieter versorgen ihre Smartphones regelmäßig mit frischer Software.

„Phablets“ – zwischen Handy und Tablet Lange Zeit wurden Oberklasse-Smartphones einfach nur immer größer. Handys mit besonders großen Display werden auch „Phablets“ genannt – ein Kunstwort aus „Phone“ und „Tablet“.

Vorteil. Die Vorteile solcher Riesenhandys liegen auf der Hand: Auf ihren gigantischen Bildschirmen lassen sich Webseiten oder Videos besonders gut darstellen.

Nachteil. Nicht zu übersehen: Diese Geräte sind sperrig und passen nicht ohne weiteres in die Hosentasche. Auch waren Phablets anfangs durchweg sehr teuer. Das hat sich allerdings geändert: Inzwischen gibt es etliche Riesenhandys deutlich unter 400 Euro am Markt.

Zum Vergleich Alle Phablets

Aktuelle Handys im Vergleich: Starke Akkus, schwache Akkus Weiterer Nachteil besonders großer Bildschirme: Sie verbrauchen mehr Strom. Nicht immer sind die Akkus dem gewachsen. Bei den Akkulaufzeiten im Surfbetrieb zeigen sich im Test erhebliche Unterschiede. Ärgerlicher Trend: Immer mehr Smartphones haben fest verbaute Akkus. Der Nutzer kann dann unterwegs nicht mal eben einen Ersatzakku einlegen, wenn der erste leer ist. Und wenn der Akku am Ende seiner Lebenszeit ist, muss der Nutzer das Gerät zum Akkuwechsel einschicken.

In Asien gibt es sie schon lange, bei uns setzen sie sich nun auch zunehmend durch: „Dual-Sim-Handys“ mit einem Steckplatz für eine zweite Sim-Karte. Sie können zwei Mobilfunkanschlüsse parallel nutzen. Das ist praktisch für eine Reihe von Anwendungen:

Dienstlich und privat. So kann der Nutzer mit demselben Handy über einen privaten und einen dienstlichen Anschluss telefonieren.

Zwei Tarife nutzen. Oder er nutzt den einen Anschluss, um billig zu telefonieren, etwa mit einem Community-Tarif, und den anderen für einen günstigen Datentarif.

Für die Auslandsreise. Auf Auslandsreisen kann er dank heimatlicher Sim weiter über seinen gewohnten Anschluss erreichbar sein, während eine zweite, örtliche Sim-Karte für Inlandsgespräche und Datenverbindungen dient.

Zum Vergleich Handys mit Dual-Sim

Zweite Sim-Karte – die Tücken liegen im Detail Viele aktuelle Dual-Sim-Handys haben eine Einschränkung: Der zweite Sim-Steckplatz dient auch als Speicherkarten-Slot. Der Nutzer muss sich entscheiden, ob er den hybriden Steckplatz mit einer zweiten Sim-Karte oder mit einer Speicherkarte bestückt – beides gleichzeitig geht nicht. Bei den aktuellen Smartphones des Testjahrgangs lassen sich nur Alcatel und Gigaset, Samsungs Galaxy A6 und A6+ sowie das Sony Xperia XA2 Ultra mit einer zweiten Sim-Karte und einer Speicherkarte erweitern.

Tipp: Sie können Handys mit Dual-Sim die in der Datenbank filtern. Wenn sich Sim und Speicherkarte (microSD) den zweiten Platz teilen müssen, erkennen Sie das an einer Fußnote Handys mit Dual-Sim.

Aufgepasst: Einige Smartphones sind in zwei Varianten erhältlich – als Single-Sim oder Dual-Sim. Beim Vergleich von Angeboten etwa mit Online-Preissuchmaschinen gehen diese Produktvarianten oft durcheinander. Wer ein Smartphone mit zweitem Sim-Steckplatz sucht, sollte sich beim Händler noch einmal versichern, dass sich das Angebot wirklich auf die Dual-Sim-Version bezieht.

Kamera und Musikspieler – Pixelwahn und maue Ohrhörer Eingebaute Kameras. Die Werbung prahlt oft mit hohen Pixelzahlen der eingebauten Kameras. Doch die Auflösung in Megapixel sagt noch nichts über die Bildqualität. Sie hängt viel stärker von der Qualität der Optik ab. Das gilt für Handykameras genauso wie für reine Fotoapparate. Nur wenige Handys haben richtig gute Kameras. Viele schwächeln bei der Videoqualität, oder sie haben eine zu lange Auslöseverzögerung.

Klangqualität. Bei der Klangqualität der Musikspielerfunktion ist oft der mitgelieferte Kopfhörer das schwächste Glied. Sofern das Handy dafür einen Standard-3,5mm-Anschluss hat, lässt sich der mitgelieferte Kopfhörer immerhin problemlos ersetzen. Manche Handys nutzen stattdessen den USB-C- oder Lightning-Anschluss auch für den Kopfhörer. Dann ist für Standard-Kopfhörer ein Adapter nötig. Mitunter ist aber auch die Klangqualität des Handys selbst schon dürftig. Das lässt sich dann auch mit den besten Kopfhörern nicht beheben. Zunehmend werden Handys ohne Kopfhörer ausgeliefert. Das fließt negativ in die Note für den Musikspieler ein.“

  • Telefon: 2,6 - befriedigend
  • Internet und PC: 1,6 - gut
  • Kamera: 2,9 - befriedigend
  • Ortung und Navigation: 2,0 - gut
  • Musikspieler: 1,7 - gut
  • Handhabung: 1,9 - gut
  • Stabilität: 1,6 - gut
  • Akku: 4,0 - ausreichend
/

ohne Note

CHIP Online

„Die neuen Sony-Smartphones Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact sehen klasse aus und hinterlassen im ersten Praxis-Test einen sehr guten Eindruck. In Sachen Prozessor-Power schließt Sony zum Galaxy S9 auf, fraglich ist aber, ob die Kamera auch bei Dämmerlicht vollends überzeugt. Das XZ2 Compact ist in seiner Klasse derzeit konkurrenzlos und dürfte Fans kompakter Handys begeistern.“

  • Schönes Design
  • Starke Leistung
  • Wasserdicht
  • Keine Kopfhörerbuchse
  • XZ2 Compact ohne Schnelllade-Netzeil & kabelloses Laden
/

ohne Note

CT Magazin

„Man hat kaum noch eine Wahl, wenn es ein kompaktes Android-Smartphone mit gehobener Ausstattung werden soll; das Sony Xperia XZ2 Compact ist quasi konkurrenzlos. Als einzige ernstzunehmende Alternativen bieten sich die Vorgängermodelle an. Das Xperia XZ1 Compact von 2017 kostet etwa 400 Euro, hat ein Display mit niedrigerer Auflösung und nur 32 GByte internen Flash-Speicher. Alle anderen Nachteile wie der langsamere Prozessor sind vernachlässigbar. Auf ihm läuft ebenfalls Android 8. Der Fall des Xperia XZ2 gestaltet sich komplizierter: Sony hat ein hochwertiges Smartphone der High-End-Klasse mit wenigen Schwächen zusammengestellt. Doch für 800 Euro bekommt man auch die meisten Konkurrenten; oft kosten sie sogar weniger. Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S8 mit besseren Displays und mackenlosen Kameras bekommt man für 740 beziehungsweise 500 Euro. Das Google Pixel 2 mit ebenfalls besserer Kamera und unverbautem Android kostet genauso viel wie das XZ2.“

Fragen zu Sony Xperia XZ2 deep green

Um eine Frage stellen zu können, musst du dich zunächst einloggen.

54 Meinungen zu Sony Xperia XZ2 deep green

Sortierung:
5 Sterne
 
(39)
4 Sterne
 
(14)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(0)
1 Stern
 
(0)
4,7
54 Meinungen davon 54 Rezensionen von Otto Stand: 11.10.2019

Tolles Gerät mit top Kamera und Leistung

Ediz I. - (Mai 2018)

Für jeden zu empfehlen, Lautsprecher sind lauter als die vorherigen Xperia Modellen und die Kamera hat sich deutlich verbessert und das Display ist erstaunlich Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Sehr schönes Handy

Gudrun K. - (November 2018)

Es liegt nur sehr glatt auf der Handy bzw auf dem Tisch. Ich kann nur empfehlen, eine Handyhülle zu benutzen Ansonsten, ein super schönes Handy Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Ein sehr schönes Gerät

Nancy S. - (Juni 2018)

Dieses Handy ist zu empfehlen. Es hat alles was man braucht. Ein optischer Hingucker ist es und man hat alle was man braucht Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Oberklasse-Smartphone mit toller Kamera

Marco H. - (Juni 2018)

Zur Lieferung von Otto gibt es nichts zu meckern, am nächsten Werktag wurde geliefert.Das Smartphone ist genial, schneller Prozessor, kabelloses Laden möglich, ausreichend interner Speicher, sehr guter Fingerabdrucksensor und eine Spitzenkamera, die auch im... Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Megaaaaaaa!!

einer Kundin - (Juni 2018)

Das ist echt ein Mega Handy mit super tollen Funktionen.Ich bin vollstes zufrieden damit. Macht super tolle Bilder und Videos.Trotz schwere liegt es gut in den Händen. Definitiv qualitativ hochwertig. Auch das Äußere... Kein Plastik... macht keinen... Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Begeisterung pur???

Alexandra M. - (Mai 2018)

Perfektes Handy... In jeder Hinsicht. Die Farbe wuerde ich als mauve bezeichnen. Es ist der Hammer... ??? Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Das geilste Smartphone

Manuela K. - (Juni 2018)

Als eingefleischte Samsung - Nutzerin, bin ich begeistert von Sony. Ich würde das Teil immer wieder kaufen und bereue nicht u umorientiert zu haben. Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Fünf volle Sterne

Guido F. - (Juli 2018)

Ein Handy was es auch verspricht.Preis Leistung und Qualität ist top.Würde ich wieder ohne Bedenken kaufen.Lieferung von Otto ist genial und ohne Beanstandungen. Auch dafür volle fünf Sterne. Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Handy der Spitzenklasse

Markus K. - (Juli 2018)

Sehr hochwertiges Material wurde verarbeitet. Liegt sehr gut in der Hand. Ausgestattet mit Panzerglas ist es gegen Kratzer geschützt. Die Kamera macht unglaublich scharfe Fotos, auch bei Nacht. Die Zeitlupen-Funktion macht einfach nur Spaß. Der Stereoklang... Rezension auf Otto zu Ende lesen.

Ich bin voll und ganz zufrieden

einer Kundin - (Mai 2018)

Ein tolles Handy. Bin absolut zufrieden. Der Preis ist natürlich happig aber die Handys anderer Anbieter sind in der gleichen Kategorie.Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht Rezension auf Otto zu Ende lesen.
Meinungen 1 bis 10 von 45
   

Xperia XZ2 deep green Produktinformationen

Allgemeine Daten

Bauart

Barren Handy

Eingabemethode

Touchscreen

Farbe

grün

Fingerabdrucksensor Position

Rückseite

Gehäuseeigenschaft

Metallrahmen

Gehäusematerial

Glas, Aluminium

Herstellerfarbe

Deep Green

Lieferumfang

Ladekabel, Ladegerät, Bedienungsanleitung

Produkttyp

Touchscreen-Handy, Smartphone, Smartlet, Phablet, LTE Smartphone, Dual-Sim Handy, Android Handy

Schutzart

IP68, IP65

Serie

Sony Xperia XZ, Sony Xperia

Smartphone Klasse

High-End-Klasse

Ausstattung

Features

aufladen über USB, Wasserdichtheit, Videotelefonie, Video-Funktion, Video-Aufnahme, Staubschutz, Staubdichtheit, Spritzwasserschutz, MP3-Player, MP3 Klingeltöne, Lichtsensor, LED Blitz, Kompass, Kamera, Galileo, GPS-Empfänger (A-GPS), GPS-Empfänger, GLONASS-Receiver, Foto-Funktion, Fingerabdrucksensor, Digitalkamera, Digital Player, Beschleunigungssensor, Beidou, Barometer, Annäherungssensor, 3-Achsen-Gyrosensor, 2. Kamera

Outdoor-Funktion

Taschenlampe, Geotagging, Digitaler Kompass

Produkt-Besonderheiten

Snapdragon 845 CPU, Project-Treble Unterstützung, 960 BpS für Videos in Super slow motion, 3D Kamera Scanner

Sicherheit

Fingerabdruck

Tasten (physikalisch)

Lautstärke-Regler, Ein/Aus-Taste

Display

Darstellbare Farben

16 Millionen Farben

Display-Auflösung

2.160 x 1.080 Pixel

Display-Besonderheiten

X-Reality, Triluminos, HDR-Display, Dynamic Contrast Enhancement

Display-Diagonale

5,7 Zoll

Display-Seitenverhältnis

18:9

Display-Typ

TRILUMINOS, IPS, Gorilla Glass 5

Displayeigenschaft

kratzfest, bruchsicher

Displaymaterial

Gorilla Glass 5

Pixeldichte

424 ppi

Touchscreen

kapazitiver, Multitouch

Videoauflösung

3.840 x 1.920 Pixel

Energiemerkmale

Akku-Eigenschaften

kabelloses Laden (Wireless Charging), fest verbauter Akku, Schnellladefunktion, Energiesparmodus

Akku-Kapazität

3180 mAh, 3.180 mAh

Akkutyp

Li-Ionen

Netzteil

induktives aufladen, Qi Ladefunktion

Schnelllade-Technik

Quick Charge 3.0

Kamera

Auflösung Frontkamera

5 Megapixel

Bildsensor

Exmor RS, BIONZ

Digital-Zoom

8 fach

Frontkamera Blende

f/2.2

Frontkamera Objektiv

Weitwinkel, Brennweite 23 mm

Frontkamera Video-Bildrate

30 fps

Frontkamera Videoaufzeichnung

Full HD 1.920 x 1.080 Pixel

Kamera-Feature

Super Slow-Mo, SteadyShot, Motion Eye Cam

Kameraauflösung

19 Megapixel

Kameraauflösung (Front)

5 Megapixel

Max. digitaler Zoom

8 x

Pixelgröße Rückkamera

1,22 μm

Rückkamera Blende

f/2.0

Rückkamera Objektiv

Weitwinkel, Brennweite 25 mm

Rückkamera Videoaufzeichnung

720p (960fps), 4K 3840 x 2160, 1080p (960fps)

Rückkamerafunktion

Programmautomatik, Profi-Modus, Phasen-Fokus (PDAF), Panorama, Lächelerkennung, Hybrid-Autofokus, HDR, Gesichtserkennung, Bewegungserfassungssensor, Belichtungssteuerung, Autofokus

Sensorgröße

1/2,3"

Konnektivität

Anschlussposition

USB unten

Anschlüsse

USB Typ C, USB 3.1 (Typ-C)

Bluetooth-Profil

LE, A2DP

Bluetooth-Version

Bluetooth 5.0

Datenübertragung

UMTS, LTE, HSPA+, GSM, GPRS, EDGE

Drahtlose Schnittstellen

Wi-Fi Direct, WLAN-n, WLAN-ac, WLAN, NFC, Miracast, DLNA, Bluetooth 5.0

Frequenzband

Quadband

LTE-Standard

Cat.

Mobilfunk-Geschwindigkeit

1200 Mbit/s

Mobilfunkstandard

4G, 3G, 2G

SIM-Kartenleser

Single-SIM

USB-Standards

3.1

WLAN-Frequenzband

5 GHz, 2,4 GHz

WLAN-Standard

IEEE 802.11n, IEEE 802.11g, IEEE 802.11b, IEEE 802.11ac, IEEE 802.11a

lokale Verbindungen

Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct, WLAN, NFC, Miracast, Dualband WLan, DLNA, Bluetooth

mobile Datenkommunikation

WCDMA, UMTS, LTE-Advanced, LTE, HSPA+, HSDPA, GSM, GPRS, EDGE

Maße & Gewicht

Breite

72 mm, 7.2 cm

Gewicht

198 g

Höhe

153 mm, 15.3 cm

Tiefe

11,3 mm, 1.1 cm

Software

Betriebssystem

Android 9.0 (Pie), Android 8.0 (Oreo)

Betriebssystemfamilie

Android

Dateiformate

WAV, MP3

Messaging

Social Networking Dienste, SMS, Push Mail, MMS, Instant Messaging, E-Mail

Navigationssoftware

Google Maps

Sprachassistent

Google Now, Google Assistant

Videoformate

eAAC+, XviD, MP4, H.265, FLAC

vorinstallierte Apps

What's New, Video-Player, Sony Xperia Lounge, Music, Movie Creator, Google Services, Google Play Store, Album, AR effect, 3D Creator

Speicher

Integrierter Speicher

64 GB

Speicher (intern)

64 GB

Speichererweiterung

400 GB

Speicherkarte

microSDXC, microSDHC, microSD

Speicherkartentyp

microSD

Technische Daten

Anzahl Prozessorkerne

8

Arbeitsspeicher (RAM)

4 GB

Audiofeature

aptX-HD Unterstützung, Stereo-Lautsprecher, Lautsprecher, Hi-Res Audio, Equalizer, DSEE HX

GPU

Adreno 630

Hardware Leistung

schnell

Ortungsdienste

GPS, GLONASS, A-GPS

Prozessor-Modell

Qualcomm MSM8998 Snapdragon 845

Prozessorhersteller

Qualcomm

Prozessortaktfrequenz

2.7 GHz, 2,8 GHz

Prozessortyp

Snapdragon 845

SIM-Karte

Nano-SIM

Sensoren

Magnetometer, Kreiselsensor (Gyroskop), Fingerabdrucksensor, Farbspektrumsensor, Beschleunigungssensor (G-Sensor), Barometer, Annäherungssensor

mehr anzeigen

Weitere Produkte

Huawei P30 Pro 128GB Aurora Huawei P30 Pro 128GB Aurora 92/100 (16 Tests) - ab 335,00 € (375)
Xiaomi Mi Note 10 Lite 64GB Nebula Purple Xiaomi Mi Note 10 Lite 64GB Nebula Purple 79/100 (3 Tests) - ab 399,90 € (10)
Asus Zenfone 7 Pro Aurora Black Asus Zenfone 7 Pro Aurora Black 93/100 (1 Test) - ab 575,00 € (2)
Samsung Galaxy Note 8 midnight black Samsung Galaxy Note 8 midnight black 91/100 (21 Tests) - ab 245,00 € (1910)
Motorola Moto G8 Power Lite Blue Motorola Moto G8 Power Lite Blue 82/100 (2 Tests) - ab 139,00 € (9)
Nokia 5.3 4GB Charcoal Nokia 5.3 4GB Charcoal 75/100 (3 Tests) - ab 208,99 €
Realme 6 8GB 128GB Comet White Realme 6 8GB 128GB Comet White 73/100 (2 Tests) - ab 228,75 € (1)
Samsung Galaxy Note 20 5G Mystic Gray Samsung Galaxy Note 20 5G Mystic Gray 89/100 (4 Tests) - ab 566,00 € (1)
Motorola Moto E7 Mineral Grey Motorola Moto E7 Mineral Grey 60/100 (1 Test) - ab 124,00 € (1)
Google Pixel 4 XL 64GB Clearly White Google Pixel 4 XL 64GB Clearly White 86/100 (5 Tests) - ab 338,00 €
Realme 6 Pro Lightning Blue Realme 6 Pro Lightning Blue 84/100 (2 Tests) - ab 331,00 € (14)
Motorola One Smartphone schwarz Motorola One Smartphone schwarz 81/100 (5 Tests) - ab 209,95 € (140)
Huawei Y6p Emerald Green Huawei Y6p Emerald Green 73/100 (1 Test) - ab 129,00 €
Motorola Moto G7 Plus 64GB rot Motorola Moto G7 Plus 64GB rot 89/100 (3 Tests) - ab 229,00 € (45)
Apple iPhone 11 Pro 512GB Space Grey Apple iPhone 11 Pro 512GB Space Grey 89/100 (3 Tests) - ab 687,00 € (64)
Samsung Galaxy S20 Plus 5G 128GB Cloud Blue Samsung Galaxy S20 Plus 5G 128GB Cloud Blue 89/100 (4 Tests) - ab 517,00 € (40)
Panasonic KX-TU446 Schwarz Panasonic KX-TU446 Schwarz 70/100 (1 Test) - ab 63,99 €
Gigaset GS290 Pearl White Gigaset GS290 Pearl White 84/100 (2 Tests) - ab 136,90 € (3)
Honor 9X Midnight Black Honor 9X Midnight Black 73/100 (1 Test) - ab 136,04 €
Wiko View4 Cosmic Gold Wiko View4 Cosmic Gold 74/100 (3 Tests) - ab 158,46 €
   
Preisalarm

Wir informieren Dich einmalig sobald dein Wunschpreis für das Produkt Sony Xperia XZ2 deep green erreicht ist.

 

Aktuell günstigster Preis: 384,99 €

Dein Wunschpreis

Deine eMail-Adresse